PIETRA AUREA. Zwischen Vergangenheit und Zukunft

Die Pietra Aurea ist ein kalkhaltiger Sandstein, der im Gemeindegebiet von Pedemonte in der Provinz Vicenza vorkommt. Neben seiner außergewöhnlichen Ästhetik, besticht dieser von der Natur geformte Werkstoff mit seiner Festigkeit und den hervorragenden Bearbeitungseigenschaften.

Mit dem Vertrieb und der Vermarktung der Pietra Aurea wurde im Unternehmen E.MA.PRI.CE. eine eigenständige Division betraut. Das fertige, in Form und Ausführung personalisierbare Produkt ist aufgrund seiner herausragenden Qualität und Langlebigkeit vor allem bei Architekten und Inneneinrichtern beliebt. Innovation, Kompetenz und Termintreue – die Werte, die seit jeher prägend für E.MA.PRI.CE sind, treffen selbstverständlich auch für sämtliche Projekte zu, die von der Division Pietra Aurea abgewickelt werden. Auch hier sind Qualität und Kundenzufriedenheit oberstes Gebot.

Um die außergewöhnlichen Eigenschaften der Pietra Aurea weiß man in der Gegend von Vicenza bereits seit vielen Jahrhunderten. Davon zeugen nicht nur die verstreuten Sandstein-Siedlungen auf den Hügeln von Asolo, sondern auch die vielen rustikalen Bauern- und Landhäuser in und um Pedemonte. Als natürlicher, extrem witterungsbeständiger Werkstein, erfreut sich die Pietra Aurea bis heute großer Beliebtheit und kommt als vielseitiger Baustoff in verschiedensten Bereichen zum Einsatz.

Natürliche Vorzüge gepaart mit technischer Innovation und fundiertem Know-how – in dieser Kombination ermöglicht die Pietra Aurea ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Ob als massive Verkleidung oder als Platten unterschiedlicher Form und Größe zur Herstellung von Böden, Treppenstufen oder Sockelleisten – der überwiegend aus Kalkkörnern bestehende Sandstein, der aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung als siliziumhaltiger Kalkstein bzw. aufgrund seines sedimentären Ursprungs als Quarz-Kalk-Sandstein bezeichnet werden kann, besticht mit seiner schier unbegrenzten Gestaltungsvielfalt.

Farbe und Struktur der einzelnen Steinplatten variieren je nach Oxidationsgrad der Mineralien. Die überwiegende Farbgebung ist goldgelb und grüngrau. Die vielen, im Laufe der Jahrhunderte gewachsenen Maserungen und Schattierungen verleihen der Pietra Aurea ihr unverwechselbares, zeitlos schönes Aussehen. Dank moderner, besonders schonender Abbaugeräte sowie innovativer Schneide- und Bearbeitungstechniken lassen sich viele unterschiedliche Effekte erzielen, die den Sandstein aus Pedemonte äußerst flexibel und vielfältig einsetzbar machen.

Anwendungsmöglichkeiten

Das Sedimentgestein Pietra Aurea ermöglicht unterschiedlichste Arten der Oberflächenbearbeitung. Durch Polieren, Schleifen, Flammen oder Bürsten lassen sich von rau bis fein verschiedenste optische und haptische Effekte erzielen, die dem Stein sein rustikales oder aber modernes Erscheinungsbild verleihen. Mit einem breiten Spektrum an Formen, Größen und Oberflächen, ergeben sich für den von E.MA.PRI.CE bearbeiteten Naturstein vielfältigste Anwendungsmöglichkeiten:

STEINSCHLICHTUNGEN

FASSADENVERKLEIDUNGEN

INNEN- ODER AUSSENBÖDEN

POOLEINFASSUNGEN

TREPPEN

VERBLENDER

SKULPTUREN UND SONDERANFERTIGUNGEN