PAVITAL. Technologie, Innovation und Umweltbewusstsein

Flughäfen, öffentliche Plätze, Straßen und Häfen. Innovation und Nachhaltigkeit. Die Zukunft liegt auf unserem Weg.

Das moderne Unternehmensleitbild von E.MA.PRI.CE. baut insbesondere auf den Einsatz neuer Technologien und alternativer Materialien, die die Verwendung wertvoller Rohstoffe (herkömmliche Zuschlagstoffe) deutlich reduzieren.
Die katalysierte Mischung Pavital® wird im Hoch- und Tiefbau zur Herstellung hoch belastbarer Tragschichten verwendet. Pavital® erfüllt sowohl in bautechnischer als auch in ökologischer Hinsicht höchste Qualitätsanforderungen. Die Optimierung der Verarbeitungszeiten und –verfahren, die Verwendung sowohl von natürlichen Materialien als auch von Nebenprodukten der Industrie, die direkt vor Ort verfügbar sind, und die Minimierung des Rohstoffbedarfs (herkömmliche Zuschlagstoffe) ermöglichen eine deutliche Senkung der Produktionskosten.

E.MA.PRI.CE. S.p.A., Inhaberin der patentierten Pavital®-Technologie, agiert mit einem eingespielten Team aus Fachtechnikern und verfügt über leistungsstarke Computerhard- und software sowie ein modernes geotechnisches Labor. In einem patentierten Herstellungsverfahren wird so ein monolithisches Material erzeugt, dessen technische Eigenschaften mit den europäischen Richtlinien und Vorschriften übereinstimmen (UNI EN 14227-2:2013 Hydraulisch gebundene Gemische)

Die katalysierte Mischung Pavital® findet in vielfältigen Bereichen des Hoch- und Tiefbaus Verwendung, u.a. im Straßen-, Flughafen- und Gleisbau, bei der Errichtung von Containerterminals, Plätzen und Deponien.

Vorteile

  • Geringere Kosten und Bauzeiten
  • Bessere Umweltverträglichkeit
  • Errichtung nachhaltiger Bauten
  • Erhöhte Festigkeit und Flexibilität der errichteten Strukturen
  • Verbesserte Elastizität und folglich optimales Verhalten unter Belastung
  • Reduzierter Schwund
  • Geringere Wasserdurchlässigkeit
  • Hohe Beständigkeit gegenüber Frost-/Auftauzyklen
  • Erhöhte Lebensdauer des Bauwerks (weniger Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten)
  • Kurze Aushärtezeiten: die Fläche ist bereits nach 2-4 Tagen wieder befahrbar
  • Verwendung von lokal vorhandenem Bodenmaterial möglich

Die Technologie

Die katalysierte Mischung Pavital® besteht im Wesentlichen aus einem oder mehreren Zuschlagstoffen, Hüttensand und einem Katalysator. Die Vorteile, die sich durch die Verwendung dieses Produkts ergeben, liegen bei Betrachtung nachfolgender Aspekte klar auf der Hand:
  1. Die katalysierte Mischung Pavital® ermöglicht die Verwendung leicht verfügbarer, oft nicht als natürliche Zuschlagstoffe gewertete Materialien aus Schwemmlandgebieten oder Brechanlagen sowie Hüttensand (Nebenprodukt der Roheisenherstellung im Hochofen). Diese Materialien benötigen keine teure Verarbeitung und sind kostengünstig verfügbar. Ein Aspekt, der sich nicht zuletzt auch positiv auf die Umwelt auswirkt.
  2. Die besseren mechanischen Eigenschaften der katalysierten Mischung Pavital® ermöglichen eine Reduzierung der Anzahl an erforderlichen Oberbauschichten. Mit Pavital® lassen sich die Unterbau- und Tragschichten in einem einzigen Monolithkörper herstellen – ein großer Vorteil im Hinblick auf Produktionskosten und Verlegezeit.
  3. Die katalysierte Mischung Pavital® erhöht die Beanspruchbarkeit des Bodenbelags und gewährleistet eine hohe Beständigkeit gegenüber Frost- /Auftauzyklen sowie eine von Beginn an geringe Wasserdurchlässigkeit. Die Fähigkeit, externe Belastungen einheitlich und damit optimal zu verteilen, ermöglicht den Einsatz selbst auf Böden mit geringer Tragkraft.
  4. Die katalysierte Mischung Pavital® bewahrt ihre mechanischen Eigenschaften auch im Laufe der Zeit und altert nicht. Dies wiederum wirkt sich positiv auf die Lebensdauer des Bauwerks aus. Pavital® reduziert die Anzahl der notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen auf den Verschleiß- und Binderschichten.